0-9 A B C D E F H K L M P R S U Z

Silber

Was ist Silber?

Silber findet sich im Periodensystem in der elften Gruppe als chemisches Element wieder. Dort wird es mit Ag bezeichnet. Der Grund hierfür ist die Ableitung vom lateinischen Begriff argentum, was auf Deutsch übersetzt Silber bedeutet. Silber ist eines der Edelmetalle und besonders weich und formbar. Da es bei 960 Grad erst schmilzt kann es vielseitig verwendet werden. Silber ist das Element mit der größten elektronischen Leitfähigkeit, sowie von allen Metallen die höchste thermische Leitfähigkeit.

Viele Menschen glauben, dass der Sauerstoff in der Luft das Silber zum Oxidieren, also schwarz anlaufen, bringt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Was aber richtig ist, dass Silber in Kontakt mit Luft tatsächlich oxidiert. Dabei ist es aber vielmehr der Schwefelwasserstoffgehlat in der Luft, der das Silber zum Anlaufen bringt.

Damit dieses unschöne Anlaufen verhindert oder minimiert werden kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Häufig wird die Oberfläche mittels der Rhodinierung, also dem Auftragen von Rhodium auf die Oberfläche, behandelt. Dadurch wird das Silber geschützt, denn das Rhodium legt sich als schützende Schicht zwischen Schwefelwasserstoff aus der Luft und dem Silber. Auch das Zaponieren, also das Überziehen des Silbers mit klarem Lack ist eine gängige Methode, um es vor dem Verfärben durch Anlaufen zu schützen.

Silberschmuck existiert in unteschiedlichen Feingehaltswerten:

Silber 800 = 800 Teile Feinsilber, 200 Teile Kupfer
Silber 835 = 835 Teile Feinsilber, 165 Teile Kupfer
Silber 900 = 900 Teile Feinsilber, 100 Teile Kupfer
Silber 925 = 925 Teile Feinsilber, 75 Teile Kupfer (so genanntes Sterlingsilber)
Silber 935 = 935 Teile Feinsilber, 65 Teile Kupfer (seltener)


Wie definiert sich Feingehalt im Silber?

Der Feingehalt gibt an, wie viel Anteil des reinem Silbers sich in der Legierung befindet. Normalerweise rechnet man 800 auf 1000 Teile. Dies ist der Mindest-Feingehalt, denn natürlich darf dieser auch höher in der Legierung vorhanden sein. Beispielsweise ist dies bei 925er Sterling Silber der Fall. Hier sind 925 Teile enthalten. Als Stempel werden in Deutschland hierbei die Zahlen 925 eingeprägt, doch in Frankreich wird hierfür die 1 angegeben. So können für ein und dieselbe Legierung unterschiedliche Stempel zu finden sein. Wer sich unsicher ist, sollte im Internet eine Tabelle heraussuchen und die Stempel vergleichen.
TOP