0-9 A B C D E F H K L M P R S U Z

925 Sterlingsilber

Was steht für die Bezeichnung 925 Sterlingsilber ?

Bei Sterling Silber handelt es sich um eine Legierung. Dabei besteht das Silber aus 925 Teilen Silber und 75 Teilen anderen Metallen. Üblicherweise wird hierfür Kupfer verwendet. Im Klartext bedeutet dies, dass bei einer Kupfer-Silber Legierung, also einem 925er Sterling Silber 92,5 Prozent Silber und 7,5 Prozent Kupfer enthalten sind. Der Feingehalt errechnet sich also aus der Formel 925/1000.

Seinen Namen erhielt die Legierung aufgrund der britischen Pfund Sterling. Die Münzen der britischen Inseln wurde früher aus Sterlingsilber hergestellt. Auch hießen diese Silberpenny's oder Sterlinge. Daher spricht man das „St“ von Sterling auch nicht als „Scht“ aus, sondern wirklich als britisches „St“.

Sterling Silber kommt heute hauptsächlich im Bereich Schmuck vor. Aber es werden auch Pokale, Besteck, Querflöten und Lackierungen von Leichtmetallfelgen daraus hergestellt. Seltener findet Sterling Silber Anwendung in Medaillen und Sammlermünzen. Wirkliches Zahlungsmittel ist Sterling Silber in Münzform nicht mehr.
Der Grund für die Legierung ist, dass Sterling Silber dadurch einen höheren Härtegrad als reines Silber aufweist, was für die Herstellung und Anwendung von Schmuck und Alltagsgegenständen unerlässlich ist.
TOP